Dienstag, 6. Dezember 2016

Blog-mas 04: Ein kleiner Jahresrückblick - Teil 1 Barcelona

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch den ersten Teil meines kleinen Jahresrückblicks präsentieren.
Denn obwohl dieses Jahr im Zeichen meiner Promotion stand und immer noch steht, habe ich trotzdem auch viel erlebt.

Angefangen hat alles mit der Silvester-Feier in Barcelona. Wo kann man besser ins Jahr rein tanzen, als in einer wunderschönen, frischen Stadt am Mittelmeer? So habe ich dort mit einer Freundin vier Tage verbracht. Wir haben uns die Stadt angeschaut. Alle Sightseeing Highlights haben wir abgeklappert. Und ich muss sagen, Barcelona ist wirklich eine äußerst sehenswerte Stadt. Kaum hat man die ersten Schritte in diese Stadt gesetzt, merkt man sogleich, dass sie geprägt ist vom Künstlertum. Insbesondere der Architekt und Künstler Antoni Gaudi hat sich hier einige Denkmäler gesetzt. Man muss nur durch die Stadt schlendern und entdeckt direkt mehrere Häuser, die von Gaudi'schen Formen geprägt sind.
Besonder begeistert hat mich der Park Güell, der durch seine Farbenfrohen Mosaike strahlt.



Mein Highlight, was die Stadt Barcelona angeht, war mit Abstand die Sagrada Familia. Eine katholische Basilika, die ebenfalls von Gaudi entworfen wurde. Aber bis heute noch nicht fertigstellt ist. Doch durch die Rekonstruktion mehrerer Modelle von Gaudi, kann nun weiter an der Sagrada Familia gebaut werden. Beeindruckt hat mich dieses Gebäude auf Grund des faszinierenden Lichtspiels, dass einen begrüßt, wenn man die Basilika betritt. Die Sonne scheint durch die Meter hohen Fenster und lässt den riesigen Raum in strahlenden Farben erscheinen. Wirklich faszinierend. Wir haben wahrscheinlich auch den perfekten Moment erwischt. Wenn ihr mal die Sagrada Familia besuchen wollt, dann kann ich nur empfehlen, bei Sonnenschein am frühen morgen oder späten Nachmittag, wenn die Sonne genau durch die Fenster scheint.

Die Sagrada Familia sticht schon durch ihre alles überragende Größe heraus.

Die einstrahlende Sonne, lässt ein Farbenspiel in der Basilika entstehen.

Und natürlich möchte ich euch auch noch zwei Fotos vom Silvester Feuerwerk zeigen. In Barcelona ist es nicht, wie in Deutschland üblich, dass jeder selber auch ein kleines Feuerwerk macht. Dafür hat die Stadt selber ein großes, prächtiges Feuerwerk veranstaltet. Wir waren hier mitten im Getümmel auf der Straße von den Venezianischen Türmen bis zum Großen Springbrunnen Font Magica. Das Feuerwek fand dann genau hinter diesen großen Wasserspielen statt. Richtig schön.

Silvesterfeuerwerk
 
Im Hintergrund ragt das katalanische Kunstmuseum hervor.


Insgesamt ein richtig schöner Kurzurlaub. Barcelona kann ich nur empfehlen. Wir konnten die ganze Zeit ohne Jacke rum laufen - und dass Ende Dezember! Und hatten fast ausschließlich Sonne und blauen Himmel. Entsprechend haben wir Mittags immer in der Sonne gegessen. Und Essenstechnisch gibt es hier wirklich tolles Geboten. Vom frischen Fisch, mit Blick aufs Meer bis zu den Tapas, die man an jeder Ecke in kleines Tapas Bars serviert bekommt. 




 In den nächsten Teilen meines Jahresrückblicks geht es dann weiter mit Österreich, Portugal und meiner Reise nach Übersee ;)

Alles Liebe,
eure



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen